Tagesseminar Erkältungskrankheiten & grippale Infekte - Prophylaxe & Therapie mit Heilpflanzen, 30. November 2017

Weiterbildungskurs

Erkältungskrankheiten und grippale Infekte - Vorbeugung und Behandlung mit Heilpflanzen, 30. November 2017

Teilnehmende
Als Zielgruppe sprechen wir mit den Tagesseminaren Phytotherapievor allem Berufsleute aus der Krankenpflege an. Die Seminare sind aber gut verständlich, so dass Personen ohne medizinische Vorkenntnisse genauso daraus Nutzen ziehen. Ebenso willkommen sind Teilnehmende aus Naturheilkunde und Medizin.

Ziele
Wie kommen Pflegende - aber auch PatientInnen in Pflegeheimen und Spitälern - möglichst gesund durch den Winter? In den letzten Jahren konzentrierten sich die Anstrengungen dafür fast ausschliesslich auf die Propagierung der Grippeimpfung. Dieser Kurstag zeigt auf, dass es auch ein breites Spektrum von wirksamen pflanzlichen Möglichkeiten zur Prophylaxe und Therapie von Erkältungskrankheiten und grippalen Infekten gibt. Mit diesem bisher noch wenig genutzten Potential werden die TeilnehmerInnen vertraut gemacht und damit die Handlungsmöglichkeiten der Pflegenden erweitert.

Inhalt
Sie lernen die Anwendung von Heilpflanzen (z.B. als Tee, Tinktur, Fertigpräparate) zur Vorbeugung und Behandlung von Husten, Halsweh, Heiserkeit, Schnupfen, Stirnhöhlenentzündungen, Fieber, Grippe kennen. Dabei werden Möglichkeiten und Grenzen der Pflanzenheilkunde aufgezeigt -auch im Unterschied zur Grippeimpfung oder als Ergänzung dazu. Dieser Tag enthält auch Anregungen für eine offene Auseinandersetzung mit dem kontroversen Thema Grippeimpfung- wozu unter anderem gehört, dass sowohl medizinische wie ethische Pro- und Kontra-Argumente eingezogen werden.

Kurszeiten
10.00 - 12.30 Uhr und 13.40 -17.10 Uhr, die Kurszeiten sind abgestimmt auf die Zugverbindungen.

Kurskosten:
Fr. 120.-

Kursort: Kulturzentrum "Alte Kaserne", Winterthur

Kursleitung: Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie & Heilpflanzenkunde

Weitere Informationen und den Anmeldetalon finden Sie auf der Website des Seminars für Integrative Phytotherapie. Bitte klicken Sie dazu hier.
Zuletzt geändert: Dienstag, 16. Mai 2017, 15:07